ch.oddb.org
 
Analysen | Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
Patienteninformation zu Vitamin D3 Sandoz®, Tabletten:Sandoz Pharmaceuticals AG
Vollst. PatinformationHeatmap anzeigenDrucken 
Eigensch.Kontraind.SchwangerschaftDos./Anw.Unerw.WirkungenGewöhnliche H.PackungenSwissmedic-Nr.
ZulassungsinhaberStand d. Info. 

Vitamin D3 Sandoz®, Tabletten

Was ist Vitamin D3 Sandoz® und wann wird es angewendet?

Vitamin D3 Sandoz sind Tabletten mit Cholecalciferol (Vitamin D3). Vitamin D3 Sandoz wird angewendet zur Vorbeugung und Behandlung von Vitamin-D-Mangelerkrankungen und Störungen im Calciumstoffwechsel. Vitamin D entsteht normalerweise unter Einfluss des Sonnenlichts in der Haut. Bei ungenügender Sonnenbestrahlung oder ungenügender Zufuhr von Vitamin D angereicherten Nahrungsmitteln kann eine Knochenbildungsstörung auftreten. Vitamin D ist für die Calciumaufnahme aus der Nahrung notwendig und sichert die normale Knochen- und Zahnbildung. Im Wachstum sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit und bei Mangelerscheinungen benötigt der Organismus mehr Vitamin D als üblich.
Vitamin D3 Sandoz wird in der Regel auf Verschreibung des Arztes bzw. der Ärztin verwendet
zur Vorbeugung möglicher Knochenerweichung (Rachitis und Osteomalazie)
zur Vorbeugung bei erkennbarem Risiko einer Vitamin-D-Mangelerkrankung bei ansonsten Gesunden ohne Störung der Nahrungsaufnahme (Resorptionsstörung)
zur Vorbeugung bei erkennbarem Risiko einer Vitamin-D-Mangelerkrankung bei
verminderter Aufnahme aus der Nahrung (Malabsorption)
zur Therapie bei nachgewiesenem schwerwiegendem Vitamin D-Mangel
zur Behandlung der Knochenerweichung (Rachitis und Osteomalazie)
zur Vorbeugung in Perioden starken Wachstums, in der Schwangerschaft und Stillzeit

Wann darf Vitamin D3 Sandoz® nicht eingenommen werden?

Vitamin D3 Sandoz darf nicht eingenommen werden
bei Verabreichung von Vitamin D-Zufuhren in hohen Dosen (Vitamin D-Stösse)
bei erhöhtem Calciumgehalt im Blut, Ausscheidungsstörungen der Niere und bei allen Erkrankungen mit bereits bestehender Erhöhung des Calciumgehaltes im Blut oder im Urin (Hypercalciämie und/oder Hypercalciurie)
wenn Sie dazu neigen, calciumhaltige Nierensteine zu bilden
wenn Sie eine hohe Vitamin D-Konzentration im Blut haben (Hypervitaminose D)
bei Pseudohypoparathyreoidismus (genetische Störung des Parathormon-Haushalts)
wenn Sie akut unter Lungentuberkulose leiden
wenn Sie längerfristig bettlägrig sind (z.B. nach orthopädischen Operationen)
bei Einnahme gewisser harntreibender Arzneimittel (Benzothiadiazin-Derivate)
wenn Sie überempfindlich gegenüber dem Wirkstoff Vitamin D3 oder einem der Hilfsstoffe sind
bei gleichzeitiger Gabe von anderen Vitamin D-haltigen Arzneimitteln

Darf Vitamin D3 Sandoz® während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, dürfen Sie Vitamin D3 Sandoz nur nach Rücksprache mit dem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. der Ärztin, Apothekerin oder Drogistin einnehmen.

Wie verwenden Sie Vitamin D3 Sandoz®?

Die Tabletten sind mit ausreichend Wasser einzunehmen.
Für Patienten, welche nicht in der Lage sind, die Tabletten als Ganzes zu schlucken (z.B. Kinder), können die Tabletten auch wie folgt aufgelöst werden:
Die Tablette auf einem Teelöffel oder in einem kleinen durchsichtigen Gefäss (z.B. einem kleinen Gläschen) in ca. 5–10 ml Wasser zerfallen lassen. Der Zerfall der Tablette erfordert etwas Zeit (mind. 2 Minuten). Durch leichtes Hin- und Herbewegen lässt sich der Zerfall beschleunigen.
Vorbeugung eines Vitamin D-Mangels
Im Allgemeinen gelten für Vitamin D3 Sandoz folgende Dosierungsempfehlungen:
Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche: 500 I.E. pro Tag
Erwachsene von 1859 Jahren: 500 I.E. pro Tag
Erwachsene ≥60 Jahre: 1000 I.E. pro Tag
Schwangere und stillende Frauen: 500 I.E. (siehe auch «Schwangerschaft/Stillzeit»)
Erwachsene mit Malabsorption: 3000–5000 I.E. pro Tag
Aufgrund der verfügbaren Dosisstärken von Vitamin D3 Sandoz, legen der Arzt bzw. die Ärztin oder der Apotheker bzw. die Apothekerin die individuelle Dosierung fest.
Behandlung eines Vitamin D-Mangels
Die Dosierung ist je nach Art und Schwere der Erkrankung individuell vom behandelnden Arzt bzw. der behandelnden Ärztin festzulegen.
Für Vitamin D3 Sandoz gelten im Allgemeinen folgende Dosierungsempfehlungen:
Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche mit schwerwiegendem Vitamin D-Mangel:
500–1000 I.E. pro Tag
Erwachsene:
Therapie der Osteomalazie: 1000–5000 I.E. pro Tag
Therapie des schweren Vitamin D-Mangels: 1500–2000 I.E. pro Tag
Schwangere und stillende Frauen: 1500–2000 I.E. pro Tag (siehe auch «Schwangerschaft/Stillzeit»)
Gegebenenfalls verordnet Ihr Arzt, dass die Einnahme an einem Tag pro Woche pausiert werden muss.
Die Dauer der Anwendung ist abhängig vom Verlauf der Erkrankung.
Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Vitamin D3 Sandoz® haben?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
BEENDEN Sie die Einnahme von Vitamin D3 Sandoz, Tabletten und verständigen Sie sofort Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin, wenn eines der folgenden Anzeichen einer schweren allergischen Reaktion auftritt:
-Anschwellen der Lippen, des Rachens, des Gesichts oder der Zunge
-Hautausschlag
-Atembeschwerden
Gelegentlich kann es zu erhöhten Calciumkonzentrationen im Blut und/oder Urin (Hypercalciämie und Hypercalciurie) kommen.
Selten tritt Juckreiz, Hautausschlag und Nesselsucht (Urtikaria) auf.
In Einzelfällen kommt es zu Überempfindlichkeitsreaktionen (allergische Reaktionen), die schwerwiegend sein können, wie rasches Anschwellen beispielsweise des Gesichts, der Zunge, der Hände oder des Rachens. Beschwerden im Magen-Darm-Trakt wie Verstopfung, Blähungen, Übelkeit, Bauchschmerzen oder Durchfall können auftreten.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

In der Originalverpackung, nicht über 25°C, vor Feuchtigkeit und Licht geschützt und ausser Reichweite von Kindern lagern.
Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Wo erhalten Sie Vitamin D3 Sandoz®? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.
Vitamin D3 Sandoz 500 I.E.: Packungen zu 50 und 100 Tabletten.
Vitamin D3 Sandoz 1000 I.E.: Packungen zu 50 und 100 Tabletten (teilbar).

Zulassungsnummer

66466 (Swissmedic)

Zulassungsinhaberin

Sandoz Pharmaceuticals AG, Risch; Domizil: Rotkreuz

Diese Packungsbeilage wurde im Dezember 2016 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

2019 ©ywesee GmbH
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home